Am Baume von Luise Büchner

Am Baum' hab' ich gestanden,
Der war so hoffnungsgrün,
Nicht lange mehr kann's dauern
Und freudig wird er blüh'n.
 
Ein Zweiglein nur streckt trauernd
Die Arme nach mir aus,
Es ist so kahl und dürre,
Schlägt nirgends knospend aus.
 
O, Zweiglein! was erwachest
10 
Du nicht im Frühlingshauch?
11 
Die Sonne küßt die Fluren,
12 
Sie küsset dich ja auch!
 
13 
Lockt nicht des Himmels Bläue,
14 
Der lauen Lüfte Weh'n,
15 
Dich, wie die Nachbarzweige
16 
Im Blüthenschmuck zu steh'n?
 
17 
Laß deine Rinde schwellen
18 
Von frischem Lebenssaft
19 
Doch, Zweiglein, ach! ich sehe
20 
Dir fehlt die inn're Kraft!
 
21 
Dein Mark, ach! ist erstorben,
22 
Vom Winterfrost verzehrt,
23 
Dein zartes Leben haben
24 
Die Stürme rauh zerstört.
 
25 
Für dich scheint keine Sonne,
26 
Weht keine Frühlingsluft,
27 
Dir sind die Lenzgefilde
28 
Nur eine Todtengruft.
 
29 
Ich gehe still von dannen,
30 
Und denk' an dich zurück,
31 
Und an so mancher Herzen
32 
Dahin gewelktes Glück.
 
33 
In deren zarte Blüthe
34 
Auch drang so eisig Weh'n,
35 
Daß unter den Lebend'gen
36 
Sie wie Gestorb'ne steh'n!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.2 KB)

Details zum Gedicht „Am Baume“

Anzahl Strophen
9
Anzahl Verse
36
Anzahl Wörter
157
Entstehungsjahr
1821 - 1877
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Am Baume“ der Autorin Luise Büchner. Die Autorin Luise Büchner wurde 1821 in Darmstadt geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1837 bis 1877 entstanden. Aufgrund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten der Autorin kann der Text den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zugeordnet werden. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das Gedicht besteht aus 36 Versen mit insgesamt 9 Strophen und umfasst dabei 157 Worte. Weitere Werke der Dichterin Luise Büchner sind „Bei Ueberreichung einer Turnerfahne“, „Zu einer goldnen Hochzeit“ und „Schiller“. Auf abi-pur.de liegen zur Autorin des Gedichtes „Am Baume“ weitere 49 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Luise Büchner

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Luise Büchner und seinem Gedicht „Am Baume“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Luise Büchner (Infos zum Autor)

Zum Autor Luise Büchner sind auf abi-pur.de 49 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.