Heine, Heinrich - Nachtgedanken (Gedichtanalyse)

Schlagwörter:
Heinrich Heine, Gedichtanalyse, Interpretation, Gedichtinterpretation, Referat, Hausaufgabe, Heine, Heinrich - Nachtgedanken (Gedichtanalyse)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Nachtgedanken von Heinrich Heine In dem Gedicht Nachtgedanken von Heinrich Heine, welches 1843 verfasst und im Jahr 1844 veröffentlicht wurde, geht es darum, dass das lyrische Ich Sehnsucht nach seiner Mutter hat, die in Deutschland lebt. Er hat sie 12 Jahre lang nicht gesehen, denn zu dieser Zeit verließ er Deutschland, um seine verbotenen Werke in Frankreich zu veröffentlichen. Zudem beschreibt er auch die politische Lage bezüglich seines Heimatlandes. Heine gilt als eine der bedeutendsten Dichter des 19. Jahrhunderts. Während seiner Schulzeit, ab 1803, verfasste er bereits regelmäßig Gedichte und widmete dem, mehr Aufmerksamkeit als dem Tuchhandel seines Vaters. 1821 besuchte er dann die Berliner Universität und besuchte Vorlesungen zur Geschichte der deutschen Sprache. In dem ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1132
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück