Mutation und Modifikation

Schlagwörter:
Erbanlagen, Chromosomen, UV Licht, Gen, Punktmutation, Referat, Hausaufgabe, Mutation und Modifikation
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
MUTATION UND MODIFIKATION Mutation Spontane, plötzliche, unvorhersehbare, ungerichtete Veränderung im Bereich der Erbanlagen Verursacher: Mutagene Stoffe, Strahlen energiereiche Strahlen (in eder Natur), die aus dem Erdinneren oder Weltall kommen (UV-Licht, Gamma-Strahlen) Chemikalienmutagen Fähigkeit, eine Mutation auszulösen Jede Mutation ist Vererbbar. GENMUTATION: Nur ein einzelnes Gen wird verändert Punktmutation kommt am häufigsten vor (10 000 000 zu 1) am günstigsten für die Natur, die meisten Mutationen betreffen aber unscheinbare Dinge (Muttermal)Krankheiten: Milchzuckerallergie (Galloctasemie) Aminosäure kann nicht verdaut werden (Phenylalanin) Mit Anstieg des biolog.Niveaus wird es immer schwieriger Verbesserungen zu finden (negative Mutationen Mutation wird aber durch Selektion beseitigt, sonst entsteht Degeneration (vgl. mit Klavierspieler) Mensch ann sich private Sphären schaffen (heizen, Nahrungsversorgung das ganze Jahr über) daher ist Mensch auf massiver DegenerationsphaseMutationen sind rezessiv, werden also nur vererbt, wenn sie reinerbig sind. Nachlassen der Funktionen durch das Altern ist durch Mutation bedingt. Auch Krebs beginnt mit Mutationen Spontane Mutation: Rote Blattpigmentierung bei Ahornbaum (Blutahorn)von diesem Baum stammen alle anderen ab Schlitzblättrigkeit (besonders Asien) Wachstumsrichtung fällt aus Trauerweide Säulenpappel die meisten Abweichungen Mutationen würden in der Natur nicht bestehen können. Mutation bei Tier und Mensch: ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
431
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück