Kaleko, Mascha: Im Exil

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Kaleko, Mascha: Im Exil
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Gedicht besteht aus 5 Strophen zu je 4 Versen. Die erste Strophe beinhaltet einen umarmenden Reim mit dem Schema abba.. Die zweite und dritte Strophe beinhalten einen Paarreim nach dem Schema aabbccdd. Die zwei letzten Strophen haben Reime nach dem Schema a b c b d e f e g. Die Kadenz der Reime ist zumeist männlich. Im Gedicht mit dem Titel Im Exil geht es um die Erfahrungen von Mascha Kaléko, welche 1938 ins amerikanische Exil nach New York ging. Die erste Strophe beschreibt ihre Herkunft aus dem märkischen Bereich und nimmt gleichzeitig einen historischen Bezug zu einem anderen Flüchtling, wie sie sagt, Heine. Der erste Vers lautet ich hatte einst ein schönes Vaterland - Das ich hatte einst kann sich nun direkt auf Vaterland beziehen, was bedeuten würde, dass Mascha Kaléko Deutschland nicht mehr als ihr Vaterland ansieht und somit die Wurzeln in Deutschland abgebrochen hat und mit dem Land, aus welchem sie flüchtete nichts mehr zu tun haben will. Eine andere, mir wahrscheinlichere Auslegung besagt, dass die Phrase ich hatte einst sich auf schönes Vaterland bezieht. Dies wiederum würde bedeuten, dass dieses Vaterland nun nicht mehr schön ist. Diese Auffassung ist durchaus vertretbar, wenn man bedenkt, dass Mascha Kaléko in Deutschland, ihrem Vaterland, Schreibverbot bekommen hat. Meine Erfahrungen mit verschiedenster Literatur hat gezeigt, dass das Schreiben für viele Schriftsteller der Lebensinhalt war. Somit ergibt sich, dass ein Land indem ein Schriftsteller ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1093
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück