Die (Rumänisch-) orthodoxe Kirche

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die (Rumänisch-) orthodoxe Kirche
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die (Rumänisch-) orthodoxe Kirche Sie ist eine der 3 Hauptzweige des Christentums. Die Orthodoxe Kirche teilte sich Anfang des 11Jhd. von der Römischen Kirche ab. Grund dafür waren die verschiedenen Auffassungen, was die Stellung des Papstes betrifft (Orthodoxe Kirche wollte nur Beschlüsse des Konzils anerkennen, wo sich alle Kirchen gleichberechtigt äußern dürfen), sowie die unterschiedlichen Glaubensauffassungen (z.B.: Zulassung der Ehe der Priester, ungesäuertes Brot bei der Eucharistiefeier). Die Orthodoxe Kirche ist im östlichen Mittelmeerraum entstanden und verbreitete sich bald in ganz Osteuropa. Die Orthodoxe Kirche teilt sich unter sich noch in die Orthodoxe Kirche des Ostens und die Orientalische Kirche. Die Kirche des Ostens, zu der auch die Rumänisch- orthodoxe Kirche zählt, erkennt das Konzil von Chalkedon 451 an und anerkennt, das Christus göttlich sowie menschlich ist. Die verschiedenen Orthodoxen Kirchen (bulgar. orth. Kirche, rumän. orth. Kirche,...) unterscheiden sich untereinander nur in der Sprache, nicht in der Lehre. Wie entstand die Rumänisch- orthodoxen Kirche? Das rumänische Volk wurde im Laufe der Zeit christianisiert. Dadurch nahm man z.B.: die Sprache, also das Zivilisierte aus Westeuropa an. Die Spiritualität jedoch stammt aus dem Osten. Die Rumänisch- orthodoxe Kirche ist seit 1885 autokephal. Bis 1885 gehörte sie zu einem Patriachat. Allgemein: - Rumänien war das erste orthodoxe Land, das der Papst bereiste. - Es gab Kirchen auf Rädern, die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
672
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück