Exxon Valdez

Schlagwörter:
Ölkatastrophe, Opfer von Ölkatastrophen, Naturkatastrophen, Referat, Hausaufgabe, Exxon Valdez
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Exxon Valdez Am 24.März.1989 fuhr der öltanker ,,Exxon Valdez auf das Bligh Riff im Prinz William Sund in Alaska. Der Tanker verlor in kurzer Zeit 42000 Tonnen Erdöl. ölarbeitungsarbeiten mit wenig Erfolg: 27.3- Sturm- der 7 km lange ölteppich wurde innerhalb weniger Tage auf eine Länge von über 70 Kilometer verteilt. Die Folge: rund 2000 Kilometer Küste wurden verschmutzt. Opfer: Verendete Vögel über 300000 , Seehunde, Schwertwale u. Garnelen Fischarten haben sich bis heute nicht von den Folgen der Katastrophe erholt. Warum ?- In arktischen Gebieten wirken sich ölverschmutzungen, bedingt durch niedrigere Temp., viel gravierender aus: der Abbau von Erdöl verläuft bei tiefen Temp. viel langsamer als in gemäßigten Klimazonen. Arktische ökosysteme sind zudem empfindlicher als ökosysteme in anderen Regionen, weil die Nahrungskette meistens nur wenige Glieder umfasst. Wenn 1 Glied dieser Kette ausfällt, kann dadurch ganze ökosysteme zerstört werden. Für Bev. Fischerei- Bedrohung der Wirtschaft, Zusammenbruch ihrer Existenz- und Lebensgrundlage. Bestände von Garnelen Fischarten haben sich nicht erholt. Schuldige: Exxon-Konzern sollte 5 Milliarden Dollar Schadenersatz zahlen, tat dies bis jetzt aber nicht. Der Grund des Tankerunglück ist aber auch die Tatsache, dass der Tanker nur eine Außenhülle hatte. Eine 2. verhindert bei einem Unfall oft das Austreten größere ölmengen. Schuldiger: Kapitän Hazelwood, vor Unfall Alkohol getrunken- überließ Schiff unerfahrenen Offizier. E. hat ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
341
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück