Goethe, Johann Wolfgang von: Urfaust

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Urfaust
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
URFAUST ( REZENSION ) Johann Wolfgang von Goethe wird am 28. August 1749 als Sohn des Kaiserlichen Rats Johann Caspar Goethe und der Catharina Elisabeth, Tochter eines Frankfurter Stadtschultheißen, geboren. Er studiert Jura in Leipzig und kehrt ins Elternhaus zurück, wo er sich mit der Lektüre religiöser und mystischer Werke beschäftigt. Er beendet sein Studium in Straßburg und wird dort Anhänger des Sturm und Drang. Auch beginnt und beendet er dort seine erste ernsthafte Beziehung zu einer Frau. Als 22jähriger bekommt er von seinem Vater eine eigene Anwaltskanzlei, die er jedoch so oft wie möglich meidet. Er beginnt mit seiner Arbeit an Faust und vollendet sein Werk bis 1806 nie vollständig und zu seiner Zufriedenheit, zuvor gibt er die Rohfassung Urfaust heraus. Der Tragödie zweiter Teil wird erst 1832, kurz nach seinem Tod, von Wilhelm von Humboldt herausgegeben. In Urfaust geht es um einen alten Gelehrten, der mit Hilfe der Macht des Teufels sein verflogenes Leben nachholen und genießen will. Faust sitzt zu später Stunde in seiner Studierstube und denkt über sein sich neigendes Leben nach. Er hat zwar alle möglichen Fakultäten studiert und weiß mehr als alle anderen, doch kann er die Natur doch nicht richtig verstehen und ist ein hilfloser Wurm, der sein Leben mit nichtigem Grübeln und Studieren verschwendet hat. Er entschließt sich, sich der Magie zu übergeben und ruft einen Erdgeist hervor, der ihm jedoch lediglich seine Zwergenhaftigkeit als Mensch gegenüber der ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
861
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück