Babenberger

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Babenberger
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Im Jahre 976 wurde Leopold I. von Kaiser Otto II. mit der Markgrafschaft österreich belehnt. Ein gesicherter Name dieses Gebietes ist uns aus dieser Zeit allerdings nicht bekannt. Erst unter Leopolds Sohn, Markgraf Heinrich I., wird im Jahre 996 erstmals der Name Ostarrichi gebraucht. Zu dieser Zeit umfaßte österreich allerdings nur einen Teil des heutigen Niederösterreichs. in weiterer Folge regierten Adalbert der Siegreiche und Ernst der Tapfere. 1074 kommt es zum Kampf zwischen Papst GREGOR VII. und Heinrich IV. Leopold II. sagt sich von Heinrich IV. los. Es kommt zu einen Kampf der beiden, bekannt unter Rauferei bei Meilberg. 1095 als Leopold II. stirbt tritt sein Sohn Leopold III., der Heilige. Er war Mitbegründer der Klöster Heiligenkreuz und Kleinmariazell - sowie der friedlichen Epoche, die er österreich brachte, wurde er unter der Bevölkerung verehrt. Nach seinem Tod kamen bald viele Pilger an sein Grab, wo sich Wunder ereignet haben sollen. Dies alles führte 1485 zu seiner Heiligsprechung. Weiters folgte 1136 Leopold der IV. unter Kaiser Lothar II und 1141 Heinrich II. Jasomirgott. Dieser folgte dem Ruf Papst Urban II. und beschritt gemeinsam mit Friedrich I. von Schwaben (besser bekannt unter Friedrich I. von Barbarossa. 1148 heiratet Heinrich II. die Nichte des byzantinischen Kaisers. 1156 erteilt Friedrich I., zu dieser zeit schon König, Jasomirgott das Privilegium Maius à Herzogswürde wurde erblich. In Wien gab es zu dieser Zeit die Iren (man glaubt jedoch es ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
607
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück