Historismus

Schlagwörter:
Ringstraße, Staatsoper, Parlament, Theophil Hansen, Leo von Klenze, Walhalla, Votivkirche, Romantik, Referat, Hausaufgabe, Historismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
HISTORISMUS In der Mitte des 19. Jahrhunderts trat eine neue Stilrichtung auf. Ihre Wurzeln lagen in der Romantik. Die Romantik weckte das Interesse an der Vergangenheit und trug dazu bei ältere Bau- und Kunstformen wieder neu zu beleben. Mit dieser Neubelebung allerdings verbunden war das Größerwerden der Kluft zwischen den Architekten und Ingenieuren. Während das Ingenieurwesen sich mehr an praktischen Nutzbauten orientierte, wollten die Architekten den alten Baustiel wieder neue Lebensgeister einhauchen. Die Gegner dieses neuen Stiles, dem Historismus, waren anfangs in der überzahl. Sie beschimpften die Architekten und warfen ihnen Einfallslosigkeit vor. Die Befürworter hingegen behaupteten, daß die Nachahmung eines alten Stiles in erster Linie verehrung dieses Stiles und seiner Künstler zeige und in zweiter Linie enorme Handfertigkeit und Genauigkeit der Architekten erfordere. Seine Blütezeit erfuhr der Historismus in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. In allen europäischen Städten wurden Stadterweiterungen durchgeführt und dadurch verbreitete sich der Historismus über ganz Europa wie ein Lauffeuer. 1 Viele Städte entwickelten sich zu Kunstmuseen. Der Historismus wurde auch Ringstraßenstil genannt. Sehen wir uns die Wiener Ringstraße deshalb als ein Beispiel dafür an. 2 (Overheadfolie Ringstraße). Als 1. Beispiel möchte ich die Wiener Staatsoper bringen. Sie war das 2. Gebäude das im Zuge des Historismusses oder des Ringstraßenstils in Wien errichtet wurde (1860). Die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1052
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück