Der Wiener Kongreß - Der Deutsche Bund - Die Heilige Allianz

Schlagwörter:
Napoleon, Metternich, Fürstenhäuser, Preußen, Rußland, Referat, Hausaufgabe, Der Wiener Kongreß - Der Deutsche Bund - Die Heilige Allianz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Wiener Kongreß - Der Deutsche Bund - Die Heilige Allianz Die Vertreter der Großmächte trafen sich 1814 in Wien um nach dem Sieg über Napoleon Europa neu zu ordnen. Vorsitzender war der österreichische Minister Metternich. Dieser war von vornherein entschlossen, die Rechte der Fürstenhäuser wieder so herzustellen, wie sie etwa vor 1789, dem Beginn der Französischen Revolution, bestanden hatten. Jede Mittbestimmung des Volkes wurde entschieden abgelehnt. Im Juni 1815 wurden die Verträge der öffentlichkeit bekanntgegeben. Eine Besonderheit in Europa war der Deutsche Bund, ein Staatenbund aus 35 Monarchien und 4 freien Reichsstääten, in dem die Einzelstaaten ihre völlige Unabhängigkeit behielten. Er entsprach in keiner Weisen dem Wunsch des deutschen Volkes nach Einigkeit, Recht und Freiheit. Der Deutsche Bund hatte weder Macht, noch Ansehen. Dies lag an der politischen Zerrissenheit und der wirtschaftlichen Ohnmacht. Die Monarchien von Rußland, Preußen und österreich schlossen die Heilige Allianz. Sie stellten sich die Aufgabe: 1. Frieden in Europa zu wahren - 2. Die christliche Religionen zu schützen und 3. Für die Gerechtigkeit zu sorgen. In Wahrheit verfolgte die Heilige Allianz der europäischen Monarchen den Zweck, die auf dem Wiener Kongreß herbeigeführte alte Ordnung zu wahren und freiheitliche und nationale Bestrebungen zu unterdrücken. Die Bürger kämpfen um nationale Einheit und demokratische Freiheit Der Wiener Kongreß hatte die Hoffnungen des deutschen Volkes ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
894
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück