Günderrode, Karoline von - Ein apokalyptisches Fragment

Schlagwörter:
Karoline von Günderrode - Ein apokalyptisches Fragment, Emanzipation, Romantik, Lebenslauf, Werke, Motive, Symbole, Referat, Hausaufgabe, Günderrode, Karoline von - Ein apokalyptisches Fragment
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
von Günderrode - Ein apokalyptisches Fragment In dem Text Ein apokalyptisches Fragment von Karoline von Günderrode geht es darum, dass das erzählende Ich auf einem Felsen Fundament steht und die Betrachtungsposition einnimmt. Es sehnt sich danach vom alltäglichen Leben Abstand zu nehmen, um in der Natur die völlige Einsamkeit zu finden. Der Blick in die Ferne des erzählenden Ichs spiegelt die Grenzenlosigkeit wieder, nach dem das erzählende Ich strebt. Das Warten auf den Sonnenuntergang soll die Hoffnung, Erleuchtung, Wahrheit und Warten auf den Lebenssinn als die Ich-Suche des erzählenden Ichs kennzeichnen. Das erzählende Ich empfindet das alltägliche Leben als hektisch, sodass hier ein Zeitmotiv auftaucht, dass das Leben als vergänglich zeigen soll. So strebt das erzählende Ich ...

Autor:
Anzahl Wörter:
879
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück